Photovoltaikförderung Bund 2021

Aktualisiert: Jan 31

Die Einreichfrist für PV Förderungen der ÖMAG beginnt am 16.2.2021. Für die Tarifförderung kann man schon seit 01.12.2020 einreichen. Eine Kombination mit der aws Investitionsprämie ist somit möglich.

Tarifförderung

Gefördert werden neu installierte, netzgekoppelte Photovoltaikanlagen von über 5 kWp bis 200 kWp, die ausschließlich an oder auf einem Gebäude angebracht werden.

Für die Tarifförderung steht ein jährliches Förderbudget in Höhe von € 8 Millionen zur Verfügung, die Antragstellung ist ganzjährig möglich (mit Ausnahme von Wartungsarbeiten des elektronischen Abwicklungssystems).

Die Tarifförderung für Photovoltaikanlagen wird im Jahr 2021 vergeben als Kombination aus: Einmalzuschuss: Max. 250 €/kWp, max. 30% der Errichtungskosten und erhöhter Einspeisetarif: 7,06 Cent/kWh, 13 Jahre Förderlaufzeit. Beide Teile der Förderung können nur in Kombination beantragt werden.

Investitionsförderung

Gefördert werden netzgekoppelte Photovoltaikanlagen als Neuanlagen oder Erweiterungen mit einer Leistung bis zu 500 kWp Modulspitzenleistung, die an oder auf einem Gebäude, baulicher Anlage oder Betriebsfläche (ausgenommen Grünfläche) angebracht werden. Weiters gefördert werden als Neuanlage oder Erweiterung Stromspeicher bis zu einer nutzbaren Kapazität von 50 kWh, die mit einer Photovoltaikanlage betrieben werden. In den Jahren 2020, 2021 und 2022 steht ein jährliches Kontingent in Höhe von € 36 Millionen zur Verfügung, wobei vorrangig € 24 Millionen für die Errichtung bzw. Erweiterung von Photovoltaikanlagen vorgesehen sind. Fördersätze

Photovoltaikanlage bis 100 kWpMax. 250 €/kWp

Photovoltaikanlage >100 bis 500 kWpMax. 200 €/kWp

Stromspeicher bis 50 kWhMax. 200 €/kWh

Folgende Photovoltaik Partner des Energieforums Kärnten werden ausdrücklich empfohlen:

Conversio

Elektro Kavalirek

EET Knees

Elektro Krobath

Elektro Polka

Elektro Kamnik

Kärnten Solar

KW Systems

PES Power Solutions

Spitzer Installationen

Sunworld

Unser Kraftwerk

Kontaktieren Sie am Beginn des Projektes unseren Energieberater für Photovoltaik

Ing. Markus Paheiner (0664/2182008, m.paheiner@aon.at)




228 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen