© 2016 die MarkenSchneiderei

office@energieforumkaernten.at  |   Feldkirchner Straße 102  |   9020 Klagenfurt am Wörthersee

  • Facebook Basic Black

August 28, 2019

Please reload

Aktuelle Einträge

EFK Zertifikat - 100. Unternehmen

May 12, 2019

1/4
Please reload

Empfohlene Einträge

EFK Zertifikat

November 5, 2018

Ziele

 

Das EFK Zertifikat ist eine Auszeichnung für nachhaltige Betriebe, die vom Energieforum Kärnten vergeben wird. Dabei stehen folgende Ziele im Vordergrund:

  • Mittlerweile lassen 60% der Konsumenten nachhaltige Kriterien bei Ihren Kaufentscheidungen einfließen. Das Energieforum Kärnten will mit dem EFK Gütesiegel erreichen, dass die Anzahl der nachhaltigen Konsumenten steigt und die Betriebe, die nachhaltige Produkte anbieten gestärkt werden. Verantwortungsvoller Konsum muss zu dem Trend werden. Durch das EFK Zertifikat will das Energieforum Kärnten Bewusstsein bei Unternehmen und Konsumenten schaffen und zur Orientierung bei Kaufentscheidungen beitragen.

  • Das EFK Zertifikat und die damit verbundene Unternehmensberatung soll die Entwicklung einer zukunftsfähigen Unternehmenskultur (soziale, ökonomische und ökologische Nachhaltigkeit) bei vielen Kärntner Unternehmen unterstützen.

 

Allgemeines

 

Das Energieforum Kärnten (EFK), eine Nachhaltigkeitsplattform aus Klagenfurt, zertifiziert ausgewählte Unternehmen sowie deren nachhaltige Produkte und Dienstleistungen unter dem Aspekt der Nachhaltigkeit. Dabei werden ökonomische, ökologische und soziale Aspekte gleichrangig beurteilt.

 

Zertifizierung Die Zertifizierung erfolgt im Rahmen eines standardisierten Audits (75 Fragebereiche). Die Bestimmung der Nachhaltigkeitsposition in allen Bereichen, basiert auf Fakten. Im Rahmen des Audits erfolgt eine Bewertung und es werden Ziele und Maßnahmen definiert, die zu einer Weiterentwicklung des Betriebes führen sollen.

 

Langfristige Begleitung In individuell spezifischen Zeiträumen, jedenfalls innerhalb von zwei Jahren, erfolgt ein Re-Audit, in dem die Umsetzung der gemeinsam festgelegten Ziele evaluiert und die Weiterentwicklung festgelegt wird.

 

 

Vorteile von teilnehmenden Unternehmen

 

Unternehmensberatung Im Rahmen des Audits wird das Unternehmen begleitet und beraten. Die wesentlichen Fragen nachhaltiger Unternehmensführung werden erörtert und gemeinsam Ziele festgelegt. Die langfristige Hinwendung des Unternehmens auf alle Aspekte der Nachhaltigkeit soll dadurch erreicht werden.

 

Öffentlichkeitsarbeit: Mit einem positiven Abschluss des Audits erhält das Unternehmen das Recht zur Führung des EFK-Zertifikats. Das Unternehmen wird auf der Homepage des EFK präsentiert. Das nachhaltige Produkt wird auf dem zertifizierten Marktplatz online dargestellt. Zertifizierte Partner werden in das Netzwerk des EFK eingebunden. Das zertifizierte Unternehmen kann sich vom Mitbewerb abheben.

 

 

Aus den Richtlinien

 

Zwei Faktoren sind die Voraussetzung für eine positive Beurteilung eines Unternehmens

 

Faktor 1: Nachhaltiges Produkt

Jedes Unternehmen, das ein nachhaltiges Produkt bzw. Dienstleistung anbietet, hat grundsätzlich die Möglichkeit das EFK Zertifikat zu erhalten. Darunter versteht man, dass der Wirkungsgrad des Produktes hinsichtlich Ökologie und Ökonomie hoch ist, systematisch optimiert wird und mögliche negative Auswirkungen auf den Menschen und die Umwelt während seines gesamten Lebenszyklus minimiert werden. Der eigentliche Nutzen des Produktes für den Kunden steht bei der Betrachtung im Mittelpunkt. Nachhaltige Produkte und Dienstleistungen repräsentieren einen vielfachen Mehrwert für die Umwelt, die Kunden, das Unternehmen und last but not least für die Zukunft unserer Gesellschaft. Bei der Beurteilung spielen technische Eigenschaften wie Reduktion des Energieverbrauchs ebenso eine Rolle wie andere Aspekte (Gesundheit…), die Lebensdauer des Produktes, dessen Beitrag zu ökologisch und ökonomischer Nachhaltigkeit (z.B. umweltschonend, kostengünstige Verwendung, Reparaturfähigkeit).

 

Faktor 2: Bereitschaft zur Verbesserung der Performance in Nachhaltigkeitsthemen

Die zweite Voraussetzung für eine Verleihung des EFK Zertifikates ist die Bereitschaft des Unternehmens, sich in allen Bereichen (ökonomische, ökologische und soziale Nachhaltigkeit) weiterzuentwickeln. Die im Audit aufgeworfenen Themen und gemeinsam definierten Ziele und Maßnahmen sind umzusetzen. Die Bereitschaft zur Erhebung der notwendigen Fakten (durch z.B. Messungen) spielt dabei eine große Rolle.

 

Zertifizierte Betriebe (2017-2018)

 

In den ersten 2 Jahren des Bestehens des EFK Zertifikates wurden 61 Betriebe vom Energieforum Kärnten zertifiziert und ausgezeichnet.

 

Einige Beispiele von 2017-2018:

 

AfB mildtätige und gemeinnützige GmbH

IT Betrieb

9020 Klagenfurt

 

Autowelt Sintschnig GmbH

E-Fahrzeuge

9020 Klagenfurt

 

Biohof Allesch

Biohonig

9081 Maria Wörth

 

Biolandhaus Arche

Biolandhaus

9372 Eberstein

 

BMS Biomasse Service GmbH

Energielösungen

9071 Köttmannsdorf

 

Der Biobote Familie Löschenkohl KG

Biolieferservice

9321 Kappel

 

Egger Installationen GmbH & Co KG

Installationen

9300 St. Veit

 

E+msa EnergieBeratungs GmbH

Energieberatung

9020 Klagenfurt

 

Gates Cafebar

Kärntner Gin

9020 Klagenfurt

 

Glock Ökoenergie GmbH

Ökoenergie

9112 Griffen

 

GP Motion GmbH

Elektroantrieb für Fahrräder

9500 Villach

 

Holc Lassnig GmbH

Naturpools

9100 Völkermarkt

 

Purpurrot

Malerei

9800 Spittal

 

Mattuschka Gartengestaltung GmbH

Gartenplanung

9061 Klagenfurt-Wölfnitz

 

Miele Center Preissegger

Küchen

9020 Klagenfurt

 

Möbel Zimmermann GmbH

Einrichtungshaus

9620 Podlanig

 

Siemens Aktiengesellschaft Österreich

Energielösungen

1210 Wien

 

SONNENTOR Klagenfurt

Biolebensmittel

9020 Klagenfurt

 

Sterling GmbH

Tischler

9400 Wolfsberg

 

Synthesa Chemie Gesellschaft m.b.H

Hanfdämmung

9020 Klagenfurt

 

Timberra Holzsysteme GmbH

Naturpools

9833 Rangersdorf

 

Wagger Bau GmbH

Passivhäuser

9413 Zellach

 

Weisessenseer Holz-System-Bau GmbH

Holzbau

9761 Greifenburg

 

Zimmerei Kofler und Kavalar GesmbH

Holzbau Meisterbetrieb

9551 Bodensdorf

 

Share on Facebook
Please reload

Folgen Sie uns!