Interreg SI - AT Projekt „VIRIDI“

Praktische Schritte zur Kreislaufwirtschaft

Unser Beitrag zum österreichisch-slowenischen Nachhaltigkeitsprojekt im Schwerpunkt Bauwirtschaft

Das Energieforum Kärnten engagiert sich in einem Projekt, das auf die Stärkung der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit zwischen Österreich und Slowenien im Bereich der Kreislaufwirtschaft abzielt. Unser Hauptziel ist es, kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bei der effizienten Nutzung von Ressourcen und der Digitalisierung ihrer Geschäftsprozesse zu unterstützen. Dieses Vorhaben, das sich über drei Jahre von Oktober 2023 bis September 2026 erstreckt, ist mit einem Gesamtvolumen von 1,4 Millionen Euro ausgestattet, wovon 1,1 Millionen Euro aus EFRE-Mitteln stammen.

Kernaktivitäten des Projekts:

·        Aufbau eines grenzüberschreitenden Netzwerks: Wir fördern den Austausch zwischen KMU in Österreich und Slowenien.

·        Entwicklung der VIRIDI-Plattform: Eine Plattform zur Unterstützung von KMU im Bereich der Kreislaufwirtschaft.

·        VIRIDI-Akademie: Ein Bildungsangebot zur Stärkung des Nachhaltigkeitsbewusstseins bei KMU.

·        Good-Practice Geschäftsmodell für kreislauforientiertes Bauen: Ein Ansatz, der auf nachhaltige Baupraktiken abzielt.

·        Neue Wertschöpfungsketten: Integration der Kreislaufwirtschaft in verschiedene Wirtschaftsbereiche.

Unsere Partner

Zu den Partnern gehören die Wirtschaftskammer Kärnten (WKK), die Slowenische Industrie- und Handelskammer (GZS), ZRS Bistra Ptuj, das Bauforschungsinstitut Sloweniens (ZAG) und der Slowenische Wirtschaftsverband Klagenfurt (SGZ). Diese Kooperationen ermöglichen es uns, vielfältige Perspektiven und Fachwissen zu bündeln.

Bedeutung für KMU

Der Übergang zu einer Kreislaufwirtschaft ist für KMU nicht nur umweltfreundlich, sondern steigert auch ihre Wettbewerbsfähigkeit. Das Energieforum Kärnten bietet praktische Lösungen und Wissenstransfer durch unsere Experten im Netzwerk, um diesen Übergang zu erleichtern.

Unternehmen, die momentan an einem Projekt zur Stärkung der Kreislaufwirtschaft arbeiten, können sich beim Energieforum Kärnten informieren.

Kontakt: 

Kathrin Gindl,

+43 (0) 463/ 30 40 55

Alle Beiträge

Folgen Sie uns auch auf den sozialen Netzwerken

Zum Energieforum Newsletter anmelden!

Email Icon
Thank you! Your submission has been received!
Oops! Something went wrong while submitting the form.
Kein Spam. Jederzeit abbestellbar.